Konvent evangelischer Theologinnen

Evangelische Kirche in Syrien ordiniert erstmals Pastorin

Wed, 05 Apr 2017 10:54:10 +0000 von Michaela Jannasch

Beirut/Leer (epd). Erstmals ist in der Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon eine Frau zur Pastorin ordiniert worden. Der Kirchenpräsident der Evangelisch-reformierten Kirche mit Sitz in Leer, Martin Heimbucher, gratulierte am Donnerstag in einem Schreiben zur Einführung von Rula Sleiman als erste Pastorin. An diesem Freitag (24. März) solle bereits die zweite Pastorin ordiniert werden. Die reformierte Kirche unterhält seit 2015 Verbindungen zur Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon und unterstützt eine evangelische Schule in Aleppo mit Geld.

Erst im Januar hatte die Kirche mit Sitz in Beirut beschlossen, Frauen zum Pfarramt zuzulassen. Heimbucher sagte, die Entscheidung verdiene besonderen Respekt, "weil sie in einem gesellschaftlichen und religiösen Umfeld getroffen wurde, in dem Gleichberechtigung, insbesondere in theologischen Ämtern, vielfach noch auf Unverständnis stößt".

In der Evangelisch-reformierten Kirche wurde 1969 die erste Frau zur Pastorin ordiniert. Zur reformierten Kirche gehören rund 177.000 Mitglieder in 145 Gemeinden zwischen Ostfriesland und dem Allgäu. Zur Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon gehören 43 Kirchengemeinden mit insgesamt 12.000 Mitgliedern in den beiden Ländern. (3236/23.03.17)

epd lnb jön bjs