Konvent evangelischer Theologinnen

Themen

Engagement
Der Konvent evangelischer Theologinnen versteht sich als Interessenvertretung von Theologinnen in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

Hieraus leiten sich u. a. die folgenden Handlungsfelder ab:

• Positionierung an Schnittstellen der landeskirchlichen Arbeit (Beirat, Synode etc.);
• Reflektion aktueller Themen, z. B. auf der Jahrestagung bzw. auf regionalen
Treffen;
• Bearbeitung von Themen auf Fortbildungen (FEA, Pastoralkolleg);
• Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit, z. B. über Internet und kirchliche Medien;
• Austausch von Informationen und Vermittlung von Kontakten.

Themen

Der Konvent evangelischer Theologinnen engagiert sich u.a. zu den folgenden Themen:

• Theologische Perspektiven
ket initiiert und fördert die Auseinandersetzung mit neueren feministisch-theologischen Entwürfen.

• Berufsperspektiven
ket beleuchtet die Frage nach den persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der
hannoverschen Landeskirche.

• Teilzeitstellen
Die Frage nach der Ausgestaltung von Stellen "mit vermindertem Umfang" wird von ket immer wieder
thematisiert.

• Berufsbild
Aktuelle Erhebungen zeigen, wie geänderte Rahmenbedingungen (z. B. Stellenkürzungen) das Berufsbild
von Pastorinnen und Pastoren beeinflussen. In diesem Zusammenhang greift ket die Auswirkungen auf
die Arbeitszufriedenheit und Lebenssituation von Theologinnen auf.

• Geschlechtergerechtigkeit
Der Aspekt der Geschlechtergerechtigkeit (Gender Mainstreaming) dient ket als Prüfkriterium für alle
strukturellen und inhaltlichen Entwicklungen.