Konvent evangelischer Theologinnen

Der Konvent evangelischer Theologinnen ist ein Netzwerk für Theologinnen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

1491506346.xs_thumb-

Neu! ket macht`s möglich:

Ein Pastoralkolleg für Pastorinnen im Ruhestand

Zum ersten Mal findet im September 2019 ein Pastoralkolleg speziell für Pastorinnen im Ruhestand statt. Der ket-Vorstand hat sich seit geraumer Zeit darum bemüht, dass dieses Angebot in das Programm aufgenommen wird. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt nämlich, dass das traditionelle Kolleg für Ruheständler nahezu ausschließlich von Männern besucht wird. In den 5 Tagen vom 23.-27. September 2019 wird es nun unter der Überschrift „Auf uns wartet ein Kampf – auf uns wartet ein Segen“ (D.Sölle) um die Erfahrungen, die Verletzungen, die Erfolge und die Hoffnungen der ordinierten Frauen der ersten Generationen gehen. Hier gibt es weitere Informationen:

www.pastoralkolleg-niedersachsen.de/pastoralk…/tagungen_2019

1541500872.medium

Bild: wikipedia

Michaela Jannasch vor 2 Monaten
Hier ein paar Informationen:
Imke Schwarz, Hella Mahler, Claudia Panhorst-Abesser und Doris Schmidtke leiten das Kolleg, als Referentinnen kommen Prof. Dr. Gerlinde Baumann und
Dr. Heike Köhler.

Die Berufsbiographien der ersten Generationen von Frauen im Pfarramt sind anders geprägt als die ihrer männlichen Kollegen. So fiel z.B. die sogenannte „Zölibatsklausel“ in Hannover erst 1969, die völlige Gleichstellung im Amt erfolgte 1978.

Erfahrungen im Pfarrberuf mit Kolleginnen auszutauschen und zu reflektieren – dafür will dieses Kolleg einen Raum bieten. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sollen gleichermaßen bedacht sein: Ein Blick in die Geschichte zeichnet den Weg der ersten Theologinnen und Pastorinnen nach. In der Arbeit mit der eigenen Biographie werden die Berufswege der Teilnehmerinnen gewürdigt. Neue Ansätze der feministischen Theologie werden diskutiert. Im Gespräch mit jungen Pastorinnen geschieht Begegnung zwischen den Generationen.

Das Kolleg lädt die Teilnehmerinnen ferner dazu ein, sich als Akteurinnen in der Landeskirche zu verorten: Wie können und wollen sie sich einbringen? Wo ist Vernetzung sinnvoll und welche Visionen begleiten das pastorale Handeln?
1491506346.xs_thumb-
Thementag "Armutsfallen für Frauen" diesen Samstag, den 08.09. in Hannover. Anmeldungen sind noch möglich!
http://www.kirchliche-dienste.de/arbeitsfelder/frauen/Tag_fuer_Frauen
Michaela Jannasch vor 4 Monaten
Dazu ein Interview mit Pastorin Cornelia Coenen-Marx:
http://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/frontnews/2018/09/03?utm_content=buffer2c0d0&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer
1491506346.xs_thumb-

Feiern, es ist noch Raum da!

So lautet das Motto des diesjährigen Frauensonntags. Im Mittelpunkt dieser Gottesdienste steht die vielschichtige Erzählung vom großen Gastmahl! Herzliche Einladung!
Hier eine Übersicht über die Gottesdienste in den Sprengeln:
http://www.kirchliche-dienste.de/arbeitsfelder/frauen/frauensonntag/frauensonntag-2018/Gottesdienste-in-den-Sprengeln
1527155362.medium_hor

Bild: http://www.kirchliche-dienste.de/damfiles/default/haus_kirchlicher_dienste/arbeitsfelder/frauen/frauensonntag/frauensonn

1491506346.xs_thumb-

Heute vor 54 Jahren wurde die erste Frau in der Landeskirche Hannovers ordiniert: Maria Elisabeth Schilling

Hier der Artikel von Dr. Heike Köhler: http://www.landeskirche-hannovers.de/evlka-de/presse-und-medien/nachrichten/2018/05/2018_05_02_3

1491506346.xs_thumb-

Jahrestagung 2017

Wer ist noch mit dabei?!
Am Samstag findet unsere Jahrestagung in Hannover statt!

Bild: ket

1491506346.xs_thumb-

„Leben – Arbeiten - Wirtschaften: Visionen vom guten Leben“

2. Osnabrücker Frauenmahl in der St. Katharinen-Kirche in Osnabrück

"Wie sähe die Welt aus, wenn Arbeit und Leben keine Gegensätze wären? Wenn Familienarbeit, Pflege und Fürsorge den gleichen Stellenwert wie andere Wirtschaftszweige hätten? Wenn das gute Leben für alle im Zentrum des Handelns stünde? Evangelische Frauen luden ein zu einem festlichen, inspirierenden Abend mit Dr. Birgit Klostermeier, Landessuperintendentin des Sprengels Osnabrück, und Dr. Antje Schrupp, Politikwissenschaftlerin und Autorin. Mit dabei: der FrauenLesbenChor Taktlos sowie gutes Essen und Trinken.“
http://www.frauenmahl.de/Frauenmahle/Osnabrueck/Tab_Osnabrueck_2017.php

Bild: Team Frauenmahl

1491506346.xs_thumb-

Evangelische Kirche in Syrien ordiniert erstmals Pastorin

Beirut/Leer (epd). Erstmals ist in der Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon eine Frau zur Pastorin ordiniert worden. Der Kirchenpräsident der Evangelisch-reformierten Kirche mit Sitz in Leer, Martin Heimbucher, gratulierte am Donnerstag in einem Schreiben zur Einführung von Rula Sleiman als erste Pastorin. An diesem Freitag (24. März) solle bereits die zweite Pastorin ordiniert werden. Die reformierte Kirche unterhält seit 2015 Verbindungen zur Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon und unterstützt eine evangelische Schule in Aleppo mit Geld.

Erst im Januar hatte die Kirche mit Sitz in Beirut beschlossen, Frauen zum Pfarramt zuzulassen. Heimbucher sagte, die Entscheidung verdiene besonderen Respekt, "weil sie in einem gesellschaftlichen und religiösen Umfeld getroffen wurde, in dem Gleichberechtigung, insbesondere in theologischen Ämtern, vielfach noch auf Unverständnis stößt".

In der Evangelisch-reformierten Kirche wurde 1969 die erste Frau zur Pastorin ordiniert. Zur reformierten Kirche gehören rund 177.000 Mitglieder in 145 Gemeinden zwischen Ostfriesland und dem Allgäu. Zur Evangelischen Kirche in Syrien und dem Libanon gehören 43 Kirchengemeinden mit insgesamt 12.000 Mitgliedern in den beiden Ländern. (3236/23.03.17)

epd lnb jön bjs

1389362159.xs_thumb-

Jahrestagung mit Madonna

„Madonna: Frau - Mutter – Kultfigur“ steht im Mittelpunkt der Jahrestagung am 7. November 2015 in Hannover. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr im Niedersächsischen Landesmuseum Hannover, Willy Brandt Allee 5. Von der Muttergöttin bis zur Pop-Ikone Madonna war es ein langer Weg. Geprägt von antiken Vorstellungen erlebte die Muttergottes Maria einen einmaligen Siegeszug, dem erstmals eine große Ausstellung im Landesmuseum gewidmet ist. Nach dem gemeinsamen Ausstellungsbesuch mit Führung und einem Mittagessen referiert  Pastorin Bettina Rehbein aus dem Frauenwerk Hannover über die theologische Bedeutung der Madonna. Anmeldungen bitte an johanna-schroeder@gmx.de.

 

Neuwahl des Vorstandes am 7. November 2015

Auf der Mitgliederversammlung am 7. November 2015 wird der Vorstand neu gewählt. Aus dem bisherigen Vorstand kandidieren wieder: Dagmar Knackstedt-Riesener, Dr. Heike Köhler, Hanna Kreisel-Liebermann, Doris Schmidtke, Wiebke Köhler. Neue Kandidatin ist  Michaela Jannasch. Nicht wieder kandidieren wird Johanna Schröder, bisherige Vorsitzende. Dem Vorstand können bis zu sieben Frauen angehören. Wer Interesse hat zu kandidieren, melde sich bitte bei der Vorsitzenden Johanna Schröder

 





Dokument: Einladung_Jahrestag... (DOC)
1389362159.xs_thumb-

„Angekommen!“ kommt im Mai nach Osnabrück

Pastorin Johanna Schröder, ket-Vorsitzende, spricht Grußwort bei Eröffnung in der St. Katharinenkirche Osnabrück

Von Mitte Mai bis Mitte Juni macht die Wanderausstellung „Angekommen! Der lange Weg der Frauen ins Pfarramt“ in der St. Katharinenkirche in Osnabrück Station. Zwischen der Eröffnung am 11. Mai mit der ket-Vorsitzenden Johanna Schröder und der polnischen Theologin Agnieszka Godfrejow-Tarnogorska und der Finissage am 11. Juni mit der Landessuperintendentin des Sprengels Osnabrück, Dr. Birgit Klostermeier, gibt es zwei öffentliche sowie zwei berufsgruppenspezifische Veranstaltungen.

 

Veranstalter ist der Ev.-luth. Kirchenkreisverband Osnabrück-Stadt und –Land in Kooperation mit dem Kirchenkreis Osnabrück, der St. Katharinengemeinde Osnabrück und der Evangelischen Erwachsenenbildung Osnabrück.

 

Hier das ausführliche Programm:

 

Donnerstag, 21. Mai 2015, 18 Uhr, Eröffnung mit Grußworten und Vortrag

Grußworte:   Pastorin Johanna Schröder, Syke,

Konvent Evangelischer Theologinnen in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Pastor Hannes Meyer-ten Thoren, stellvertr. Superintendent, Ev.-luth. Kirchenkreis Osnabrück

Vortrag:        Da ist nicht männlich und weiblich – Gendergerechtigkeit in Bibel und Gegenwart

Agnieszka Godfrejow-Tarnogorska, Warschau, Sprecherin der Ev.-luth. Kirche in Polen, Koordinatorin des Lutherischen Weltbundes für Osteuropa

Musik:           Angelika Litzkendorf, Klavier

Gang durch die Ausstellung, Imbiss und Gespräch

 

Donnerstag, 28. Mai 2015, 19.30 Uhr, Vortrag: Die weibliche Seite der Reformation – Vom Aufbruch der Frauen zur Gleichberechtigung vor 500 Jahren.

Pastorin Sonja Domröse, Öffentlichkeitsbeauftragte des Sprengels Stade

 

Montag, 1. Juni 2015, 16 Uhr, Vortrag: Das Thema Gender im Religionsunterricht

Dr. Caroline Teschmer, Universität Osnabrück; insbesondere für Lehrkräfte und Unterrichtende

 

Donnerstag, 11. Juni 2015, 18 Uhr: Finissage und Aufbruch

Statements zur Zukunft der Geschlechterbeziehungen in Kirche und Gesellschaft

Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier, Sprengel Osnabrück

Pastor Guido Schwegmann-Beisel, Männerarbeit im Sprengel Osnabrück

Pastorin Helle Mahler, Gleichstellungsbeauftragte der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Übergabe der Ausstellung an Pastorin Birgit Hagen, Uelzen

Musik:           Wolf Krickau, Trompete

Dietrich Beinecke, Tenorsaxophon

Jens Cronemeyer, Piano

Abschied von der Ausstellung, Imbiss und Gespräch

 

Die Osnabrücker Theologen und Theologinnen werden sich in einer Konferenz unter Anleitung von Anne Gidion vom Gottesdienstinstitut der Nordkirche in Hamburg mit dem Thema „Gender und liturgischer Auftritt“ auseinandersetzen. Theologinnen verschiedener Konfessionen treffen sich zu einem Erfahrungsaustausch über ihre Situation in den verschiedenen Kirchen und ihre Visionen für geschlechtergerechte Ämter in den Kirchen.

 





1389362159.xs_thumb-
Einladung zur Ausstellung in Osnabrück: "Angekommen - 50 JAhre Pastorinnengeschichte"
Dokument: Karte_Angekommen_we... (PDF)
Weitere Posts anzeigen